AUSBILDUNG, SEMINARE, WORKSHOPS

ab Frühjahr 2015
DER WEG DES FRAGENS ALS KUNST
Ausbildung für dynamische Urteilsbildung

In den vierzig Jahren seit ihrer Entwicklung durch Lex Bos hat sich die dynamische Urteilsbildung fest als Methode für professionelle Gesprächs-Führung etabliert. Die Anwendungsmöglichkeiten sind so unbegrenzt wie die Aufgabenstellungen der Menschen, die dieses Konzept zur Basis ihrer Professionalität machen.

Ziel dieser grundständigen Ausbildung ist, das Instrumentarium der Dynamischen Urteilsbildung so zu erlernen, dass man es in die eigene Arbeit professionell integrieren oder/und über die eigene Führungstätigkeit in die Organisation tragen kann.

Diese Ausbildungsreihe richtet sich zuerst an Menschen, die die dynamische Urteilsbildung in der Arbeit von Trialog kennen gelernt haben und sich diesen besonderen Ansatz selbst erarbeiten wollen. Aber sie ist selbstverständlich auch offen für andere Interessenten.

Im Kern dieser Ausbildungsreihe wird es darum gehen, nicht alleine eine Methode zu trainieren, sondern gleichzeitig diese Methodik in einer Haltung gegenüber der professionellen Verantwortung zu verankern. Im Fokus steht dabei ganz besonders die Beziehung der Kommunikationssituation und dem individuellen Handeln.

Die Fähigkeit zu situativen Führung im Gespräch oder in der Organisation basiert im wesentlichen Teilen auf der Fähigkeit, das Panorama der kommunikativen Führungswerkzeuge souverän handhaben zu können. Der Maßstab ist dabei immer, inwieweit die eigene Wirkung ein Ergebnis hervorgebracht hat, das mit den Absichten übereinstimmt.

Die einzelnen Workshops
Die Workshops haben drei Komponenten:
1. Thematisch abgestimmte Inputs sowohl von den Dozenten als auch den Teilnehmern
2. Training und praktische Erfahrungsverwertung
3. kontinuierliche Arbeit am Thema persönliche Präsenz,
Status und Wirkung: impACT.IQ - Präsenztraining

Die einzelnen Workshops haben Schwerpunktthemen, die aber natürlich situativ an die Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst werden können.

1. Workshop 13.-15. März 2015
Die Instrumente: die eigene Persönlichkeit und die dynamische Urteilsbildung

2. Workshop 15.17. Mai 2015
Prozess-Qualität und Vertiefung

3. Workshop 21.-23. August 2015
der handelnde Mensch in der großen Lemniskate / Vergegenwärtigung

4. Workshop 23.-25. Oktober 2015
Führung im Gespräch, in der Moderation / andere Modelle und Methoden

5. Workshop 15.-17. Januar 2016
Dynamische Urteilsbildung anleiten und lehren / Methodik und Didaktik

6. Workshop 4.-6. März 2016
Intervision und Introvision mit der Dynamischen Urteilsbildung / überschauendes und hygienisches Arbeiten

7. Workshop 29.April - 1.Mai 2016
Zusammenschau, Abschluss und Ausblick

Zwischen den einzelnen Workshops werden Lern-Partnerschaften gebildet, in denen es darum geht, die Workshopinhalte gemeinsam zu verarbeiten und zu individualisieren.

Mit Ulrich Pütz, Norbert Roeskens und Wolfgang Nährig übernehmen drei erfahrene Mastertrainer für Dynamische Urteilsbildung die Verantwortung für die Qualität sowohl des Inhaltes als auch des Prozesses.

Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, in der Zeit von September 2012 bis November 2013 persönliche und/oder berufliche Fragestellungen und Anliegen in bis zu zwei Einzelcoachings bei Ulrich Pütz, Norbert Roeskens oder Wolfgang Nährig zu bearbeiten.

Die finanziellen und organisatorischen Rahmenbedingungen:

Die Teilnahme an der gesamten Ausbildung kostet € 2870,- (bei Refinanzierern oder Vorsteuerabzugsberechtigten kommt da noch die entsprechende Mehrwertsteuer hinzu.) Die Ausbildung ist nur komplett zu buchen. Der Betrag kann in sieben Teilbeträgen á 410 € bezahlt werden.

In der Teilnahmegebühr ist enthalten:
• Teilnahme an den Workshops
• Zugang zu dem Online-Informationssystem mit Materialien und Protokollen
• Pausengetränke in den Workshops
• ein einfaches Mittagessen am zweiten Tag des Workshops
• zwei jeweils einstündige Einzelcoachings innerhalb der gesamten Ausbildungszeit bei Norbert Roeskens, Wolfgang Nährig oder Ulrich Pütz

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Die Plätze werden nach verbindlichem Buchungseingang in der Reihenfolge des Eingangs vergeben.

Die Ausbildungsreihe wird auf dem Schrammenhoff in Mönchengladbach durchgeführt. Dieser Ort erlaubt geschütztes Lernen außerhalb der Alltagsrolle in einer ruhigen und konzentrierten Atmosphäre.